DIY ROSENWASSER 100% natürlich - simple Anleitung

ROSENWASSER IST MEIN ABSOLUTER LIEBLING, WENN ES UM DIE GESICHTSPFLEGE GEHT. IN MEINER HANDTASCHE FINDET MAN IMMER EIN FLÄSCHCHEN ROSENWASSER VOR. ICH KANN NICHT MEHR OHNE. IN DIESEM ARTIKEL MÖCHTE ICH DIR DEN NUTZEN VON ROSENWASSER VORSTELLEN. ARE YOU READY? ME TOO. LET'S GO.


Warum Rosenwasser so wertvoll/hilfreich ist für unsere Haut:


> entzündungshemmend

> antibakteriell

> hilft gegen Akne/Ekzeme/Dermatitis

> mildert Aknenarben

> beruhigend (z.B. bei Sonnenbrand, als Aftersun)

> schonender Make-up-Entferner

> regt die Kollagenproduktion der Haut an (you look fresh, babe!)

> mildert Fältchen

> hellt dunkle Hautflecken auf


Bislang habe ich immer das Rosenwasser von Farfalla benutzt. Es kostet ca. CHF 12.50.-, je nach dem wo man es kauft. Ich hab's immer im Müller geholt. Ich liebe dieses Produkt! Wie und wann wende ich das Produkt an? Nach dem Duschen oder wann immer ich eine kleine Auffrischung brauche, pumpe ich mir das Rosenwasser ins Gesicht. DIESER DUFT. Awesome.

Vor kurzem ist mir jedoch der Gedanke gekommen, dass ich das Rosenwasser grundsätzlich auch selbst herstellen kann (super kostengünstig)... and that's what I did.




ANLEITUNG ROSENWASSER - STEP BY STEP


STEP 1


Hast du Rosen zuhause, die langsam aber sicher rüber sind? Nicht wegschmeissen! Perfekt, um Rosenwasser herzustellen. Entferne die Rosenblätter und gib sie in eine Schale.



STEP 2


Koche in einer Pfanne heisses Wasser (1 Liter) auf. Sobald das Wasser kocht, kannst du die Rosenblätter in die Pfanne geben. Falls du willst kannst du noch ein paar Tropfen Mandelöl hinzufügen (spendet zusätzlich Feuchtigkeit). Danach schalte den Herd ab und lasse das Wasser mit den Rosenblättern ca. 5 Minuten auskühlen.



STEP 3


Leere das Wasser mit den Rosenblättern in ein Gefäss (und lege ein Sieb darüber, damit die Blätter haften bleiben).



STEP 4


Fülle das fertige Rosenwasser in eine Sprühdose ab und lagere den Rest im Kühlschrank. Im Kühlschrank ist das Rosenwasser über Monate lang haltbar. Voilà! So easy!



Ich hoffe sehr, dass dieser DIY-Artikel dir gefallen hat und dass du nun dein eigenes Rosenwasser herstellst und dich selbst von den Vorteilen überzeugen lässt! Halte mich auf dem Laufenden! Gibt es etwas, was du gerne möchtest, das ich für dich austeste? Lass es mich wissen! Ich bin gespannt!


Eine schöne Auffahrt wünsche ich dir.


Bis bald,


Zimmi