ROSENWASSER IST MEIN ABSOLUTER LIEBLING, WENN ES UM DIE GESICHTSPFLEGE GEHT. IN MEINER HANDTASCHE FINDET MAN IMMER EIN FLÄSCHCHEN ROSENWASSER VOR. ICH KANN NICHT MEHR OHNE. IN DIESEM ARTIKEL MÖCHTE ICH DIR DEN NUTZEN VON ROSENWASSER VORSTELLEN. ARE YOU READY? ME TOO. LET'S GO.


Warum Rosenwasser so wertvoll/hilfreich ist für unsere Haut:


> entzündungshemmend

> antibakteriell

> hilft gegen Akne/Ekzeme/Dermatitis

> mildert Aknenarben

> beruhigend (z.B. bei Sonnenbrand, als Aftersun)

> schonender Make-up-Entferner

> regt die Kollagenproduktion der Haut an (you look fresh, babe!)

> mildert Fältchen

> hellt dunkle Hautflecken auf


Bislang habe ich immer das Rosenwasser von Farfalla benutzt. Es kostet ca. CHF 12.50.-, je nach dem wo man es kauft. Ich hab's immer im Müller geholt. Ich liebe dieses Produkt! Wie und wann wende ich das Produkt an? Nach dem Duschen oder wann immer ich eine kleine Auffrischung brauche, pumpe ich mir das Rosenwasser ins Gesicht. DIESER DUFT. Awesome.

Vor kurzem ist mir jedoch der Gedanke gekommen, dass ich das Rosenwasser grundsätzlich auch selbst herstellen kann (super kostengünstig)... and that's what I did.




ANLEITUNG ROSENWASSER - STEP BY STEP


STEP 1


Hast du Rosen zuhause, die langsam aber sicher rüber sind? Nicht wegschmeissen! Perfekt, um Rosenwasser herzustellen. Entferne die Rosenblätter und gib sie in eine Schale.



STEP 2


Koche in einer Pfanne heisses Wasser (1 Liter) auf. Sobald das Wasser kocht, kannst du die Rosenblätter in die Pfanne geben. Falls du willst kannst du noch ein paar Tropfen Mandelöl hinzufügen (spendet zusätzlich Feuchtigkeit). Danach schalte den Herd ab und lasse das Wasser mit den Rosenblättern ca. 5 Minuten auskühlen.



STEP 3


Leere das Wasser mit den Rosenblättern in ein Gefäss (und lege ein Sieb darüber, damit die Blätter haften bleiben).



STEP 4


Fülle das fertige Rosenwasser in eine Sprühdose ab und lagere den Rest im Kühlschrank. Im Kühlschrank ist das Rosenwasser über Monate lang haltbar. Voilà! So easy!



Ich hoffe sehr, dass dieser DIY-Artikel dir gefallen hat und dass du nun dein eigenes Rosenwasser herstellst und dich selbst von den Vorteilen überzeugen lässt! Halte mich auf dem Laufenden! Gibt es etwas, was du gerne möchtest, das ich für dich austeste? Lass es mich wissen! Ich bin gespannt!


Eine schöne Auffahrt wünsche ich dir.


Bis bald,


Zimmi








Aktualisiert: Mai 20



LANGE ZEIT WAR ICH DAUERGESTRESST. ALLES STRESSTE MICH, ABER WIRKLICH ALLES. NICHT COOL. NOPE. ICH HABE JEDOCH WEGE GEFUNDEN, DIESEN STRESS (GRÖSSTENTEILS - THANKS GOD!!) HINTER MIR ZU LASSEN. FALLS DU AUCH MIT STRESS ZU KÄMPFEN HAST, SIND DIESE TIPS GENAU DAS RICHTIGE FÜR DICH! LET'S GOOOO! AUF EIN STRESSFREIES LEBEN! *Cin Cin*



Bewusst leben

Heutzutage ist es ganz easy unbewusst zu leben. Wir können uns rund um die Uhr problemlos ablenken lassen. Fernsehen, Gamen, Social Media, Radio und noch unendlich viele weitere Optionen stehen uns zur Verfügung. Darum wird es auch zunehmend schwieriger im Hier und Jetzt zu sein. Das Telefon klingelt und schwupps! Abgelenkt! Es passiert uns ständig, unbewusst. Nun bewusst leben bedeutet, dass du dir dessen bewusst bist, was du siehst, spürst und tust (z.B. den morgendlichen Duft des Kaffees bewusst wahrnehmen). Im Hier und Jetzt haben wir weniger Ängste. Ein paar Minuten meditieren am Tag wird dich gelassener machen und du wirst die kleinen Dinge im Leben wieder mehr schätzen lernen, was wiederum dein Wohlbefinden steigert und dich glücklich macht.

Geführte Meditation für Entspannung, Stressabbau und Burn-Out Vorbeugung: https://www.youtube.com/watch?v=5UGyQ6nl7tY



Sport

Oh ja, ich weiss genau was du meinst... muss DAS wirklich sein? Ist DAS wirklich nötig? Sport!? Come on... I know... I know... the struggle is real! ABER. Das Gefühl nachdem du Sport gemacht hast, ist einfach nicht zu toppen! Ich verspreche es dir. Was ich seit neustem praktiziere sind 30 Minuten auf meinem Hometrainer, jeweils morgens (dann hab ich's hinter mir - yey!). Danach kann kommen was will, nichts und niemand kann mich mehr aus der Ruhe bringen. I'm ready. Kleiner Tipp am Rande: lege deine Trainingsklamotten bereits am Vorabend bereit. Das macht das Ganze um Welten einfacher. Das ist meine Spezialität. Probier's selbst aus. Du wirst mich lieben!



Journaling (life changing!)

Lass es raus, Schätzchen. Ich kann gar nicht genug betonen, wie sehr es hilft, seine Gedanken, Gefühle und Handlungen auf Papier aufzuschreiben. Es ist ein richtiger Game-Changer! Man fühlt sich danach freier, gelassener und gewinnt wieder an mehr Klarheit. Falls du zum Beispiel nicht weisst, was du schreiben sollst... hier ein paar Inputs:


- für was bist du heute dankbar?

- 3 fantastische Dinge, die dir heute passiert sind?

- wie hätte ich meinen Tag besser gestalten können?

- nette Gespräche, die du heute geführt hast?


Was mir auch sehr hilft beim Stressabbau: am Vorabend meinen nächsten Tag anhand einer To-Do-Liste zu planen.



Aufräumen (mental + physisch)

Andere Menschen können für uns enorme Stressfaktoren sein. Verbringst du eventuell zu viel Zeit mit Energievampiren? Menschen, die dir einzig und alleine deine Energie abzapfen? Schluss damit. Hinterfrage deinen Bekanntenkreis und konzentriere dich auf die Menschen, die dich unterstützen, die dich glücklich sehen wollen und denen du etwas bedeutest, vor denen du dich nicht rechtfertigen musst und ganz wichtig... wo du, du sein kannst. Reduziere den Kontakt zu Menschen, die dich einzig und allein runterziehen. Du bist der Durchschnitt der fünf Personen, mit denen du die meiste Zeit verbringst... just sayin.


Eine saubere, aufgeräumte, fein duftende Wohnung gibt mir ein Gefühl der absoluten Kontrolle (I-could-take-over-the-world-feeling). Ist meine Umgebung messy, so herrscht auch in meinem Kopf das absolute Chaos. Überforderung macht sich breit und mein Blutdruck steigt ins Unermessliche... and we don't need that. Miste deinen Kleiderschrank aus. Die Klamotten, die du nicht mehr brauchst kannst du verkaufen oder verschenken. Ich weiss ganz genau, dass es Klamotten in deinem Schrank gibt, die du noch nie getragen hast... (und nie tragen wirst). Weg damit, schnell! Nachdem meine Wohnung blitzeblank ist, versprühe ich gerne mit meinem Luftbefeuchter ätherische Öle wie Orange oder Lavendel. Ätherische Öle können deine Stimmung ebenfalls positiv beeinflussen.





Selbstfürsorge

An Tagen, wo ich mich gestresst und unwohl fühle, hilft es mir, wenn ich Dinge tue, die mich sofort wohler in meiner Haut fühlen lassen und mir das Gefühl geben, ich hätte mein Leben im Griff. Beispiele: Nägel neu lackieren, Gesichtsmasken, Haarmasken, Selbstbräuner auftragen, eine Massage buchen, Besuch beim Coiffeur etc. Whatever your beautiful body desires! Nach einem ausgiebigen Selbstfürsorge-Tag fühle ich mich so, wie wenn ich die ganze Welt erobern (und umarmen) könnte (kein allzu schlechtes Gefühl)!



Spaziergang in der Natur

Ein Spaziergang im Wald ist regelrecht Balsam für die Seele. Schon nach den ersten paar Schritten zwischen den vielen, wunderschön grünen Bäumen ist mein Stress einfach verflogen. Einfach... weg. Es ist dann schlicht und einfach nicht mehr möglich, sich gestresst zu fühlen. Die positive Energie der Wälder ist laut meiner Erfahrung die effizienteste Lösung bei Stress. Also, raus mit dir (...nachdem du den Artikel gelesen hast ;)!



Social Media Detox

Manchmal, wenn ich mich total überfordert fühle und keinen klaren Gedanken mehr fassen kann, mache ich eine Pause von Social Media. Auf Plattformen wie Facebook, Instagram etc. vergleichen wir uns oft mit anderen Menschen... und das kann je nach dem sehr stressig für uns sein. Jeder zeigt sich auf diesen Plattformen von seiner Schokoladenseite! Jeder zeigt sein scheinbar perfektes Leben. Das kann sehr deprimierend sein, wenn es einem momentan nicht so gut geht. Die enorme Reizüberflutung macht uns das Leben nicht unbedingt einfach. Darum, mach ab und zu einen Social Media Detox. Entfolge Personen, deren Feed dir kein gutes Gefühl geben. Digital Detoxing! Hell yes! Es wird dir gut tun. Mal ein bisschen abschalten. Nicht erreichbar sein. Herrrrrrlich. Peace out, ich bin dann mal weg (...und glaub mir, du verpasst... NICHTS).


Ernährung

Stelle deine Ernährung um. Ernährt man sich von ********, kann man nicht erwarten, dass etwas Positives dabei rauskommt, oder (wenn wir mal ganz ehrlich sind)? A Smoothie a day keeps the doctor away - mein Motto. Starte damit, täglich einen Smoothie zu trinken. Mein absoluter Favorit wenn es um Stressreduktion geht: Banane, Kefir (so freakin healthy), Schokoladenpulver, Milch, Mandelmus, Kollagen. Try it, baby!


Reset-Tag

Mein absoluter Liebling wenn es um das Thema Stress geht. Reset-Tage! Was meine ich damit? Darunter verstehe ich folgendes: plane einen Tag in der Woche ein, an dem du den RESET-BUTTON drückst. An diesem Tag führe ich mir meine Ziele vor Augen (was will ich erreichen in meinem Leben? Was ist mir wichtig? Wofür möchte ich stehen?), erledige die Wäsche, die sich angestaut hat, mache Meal-Prep, reinige die ganze Wohnung von A-Z, schau dem Sonnenaufgang zu... du verstehst mich! Resetten eben. Nach einem Reset-Tag fühle ich mich wie neu geboren, frisch, relaxt und totally readyyy (for absolutely everything).


Kennst du noch weitere Methoden, um Stress abzubauen? Lass es uns wissen!


Ich hoffe, dass dir dieser Blogpost gefallen hat und du etwas davon mitnehmen kannst für deinen Alltag! Ich freue mich über jedes Feedback! Gerne kannst du mir auch Themenvorschläge machen für meinen nächsten Post, denn dieser Blog ist da, um dir zu helfen und dich glücklich zu machen.


Keep calm!


Bis bald,

Zimmi






herzlich willkommen zu unserem ersten Blogeintrag! ❤ Wir wünschen euch viel spass beim ausprobieren! RÄMY & ÄMY


Was gibt es eigentlich besseres als sich nach dem Aufstehen eine Tasse heissen Kaffee zu gönnen? Uns fällt spontan auch gerade nichts ein! ;) Doch was geschieht mit dem Kaffeesatz? Sollen wir den einfach so wegkippen? NEIN. Das wäre viel zu schade! Daraus machen wir eine Kaffeemaske (aus Kaffeesatz, Honig und Olivenlöl), welche unsere Haut weicher, geschmeidiger, straffer und frischer aussehen lässt. Der Koffeinanteil wirkt anregend und fördert die Durchblutung und die darin enthaltenen Antioxidantien verlangsamen den Alterungsprozess unserer Haut. Der Kaffeesatz wirkt zudem wie ein Peeling, das tote Hautschüppchen entfernt und uns somit jünger aussehen lässt. Der Honig wirkt antiseptisch und entzündungshemmend. Das Olivenöl ist in der Kosmetik ebenfalls sehr gefragt, da es Falten reduziert, die Zellerneuerung anregt und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Das klingt doch schon einmal sehr verlockend! Wir haben's ausprobiert... let's go!



Anleitung DIY Kaffeemaske


Zutaten:

  • 2 EL Kaffeesatz (ausgekühlt)

  • 2 EL Honig (Bio empfohlen)

  • 2 EL Olivenöl (Bio empfohlen)



Step 1:

2 EL Kaffeesatz in eine Schüssel geben.



Step 2:

2 EL Honig hinzufügen.


Step 3:

2 EL Olivenöl hinzufügen.


Step 4:

Das ganze zu einer homogenen Masse vermischen.


Step 5:

Nun ist die Kaffeemaske ready to go und kann gleichmässig auf das Gesicht (und Hals falls gewünscht) aufgetragen werden. Die Augenpartien sollen ausgelassen werden. Die Maske lassen wir 10-15 Minuten einwirken und waschen sie anschliessend mit lauwarmem Wasser wieder ab.


Fazit:

Vorneweg, wir fanden, dass wir ziemlich amüsant aussahen mit der Kaffeemaske im Gesicht (💩)! Doch von der Wirkung waren wir beide total begeistert! Es verleiht einem einen angenehmen Frische-Kick und die Haut fühlte sich danach super geschmeidig und genährt an. Die Kaffeemaske wird bei uns in Zukunft auf jeden Fall öfters zum Zuge kommen! Wir können euch nur empfehlen es einmal selbst auszuprobieren. Lasst uns in den Kommentaren wissen, was ihr davon hält. Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen.







❤❤❤